Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:0662/2011  
Art:Antrag (Stadtrat)  
Datum:31.03.2011  
Betreff:Kinderhilfe für Japan (REP)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag (Stadtrat) Dateigrösse: 154 KB Antrag (Stadtrat) 154 KB

Begründung:

 

Es bedarf keiner weiteren Beschreibung, dass das verheerende Erdbeben mit nachfolgendem Tsunami in weiten Teilen Japans zu einer unvorstellbaren Katastrophe geführt hat, unter denen insbesondere die Kinder zu leiden haben. Eine wie auch immer öffentlich zum Ausdruck gebrachte Besorgnis über deren Lage hilft diesen nicht wirklich.

Es wäre deshalb eine konkrete Hilfeleistung, möglichst viele von der Katastrophe betroffene Kinder die Möglichkeit einzuräumen, sich in unserer Stadt erholen zu können. Die Unterbringung kann dabei sowohl in Freizeiteinrichtungen, Jugendherbergen als auch privat erfolgen. Hilfreich könnten dazu auch Verbindungen zu Stiftungen etc. sein.

 

Dieses Vorgehen ist nützlicher als Spendenaufrufe, bei denen manche Erfahrung gezeigt hat, daß sie nicht dem Ursprungszweck zugeführt oder gar - wie im sog. UNICEF-Spendenskandal - als zweckentfremdete Verwendung eingeschätzt wurden.

 

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

 

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'