Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2323/2010/2  
Art:Anfrage (Stadtrat)  
Datum:03.12.2010  
Betreff:Kürzungen der Bundesregierung im Städte- und Wohnungsbau (SPD)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 180 KB Anfrage (Stadtrat) 180 KB
Dokument anzeigen: Antwort auf Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 153 KB Antwort auf Anfrage (Stadtrat) 153 KB

Die von der Bundesregierung beschlossen Kürzungen der Mittel für die Städtebauförderung, die vor allem zulasten des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ gehen, drohen negative Auswirkungen auf eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung in Mainz zu haben.

 

Das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“  läuft seit gut zehn Jahren und ist aus der Mainzer Städtebaupolitik nicht mehr weg zu denken. Dies zeigen die nachhaltigen Erfolge, die aus den Erfahrungen der Finther Römerquelle und des Berliner Viertels vorgegangen sind.

 

Die geplante Beschränkung des Programms auf investive Aufgaben schränkt nicht nur die Wirksamkeit des Programms in der Zukunft ein, sondern gefährdet auch den Erfolg dessen, was Quartiermanagerinnen und Quartiermanager derzeit durch ihre Beteiligungs- und Vernetzungsarbeit in den Stadtteilen Lerchenberg, Mombach und Neustadt geleistet haben und birgt die Gefahr, dass bürgerschaftliches Engagement in den Regionalfenstern verloren geht.

 

Das Programm ‚Soziale Stadt’ lebt geradezu von der Verknüpfung baulich-investiver Maßnahmen in Wohnumfeld und Infrastruktur und sozialintegrativer Maßnahmen wie Nachbarschaftstreff, Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche sowie die Integration von Migrantinnen und Migranten.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'