Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:1054/2019  
Art:Antrag (Stadtrat)  
Datum:19.08.2019  
Betreff:Erhöhung des „Erfrischungsgeldes“ für Wahlhelfer (AfD)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Antrag (Stadtrat) Dateigrösse: 181 KB Antrag (Stadtrat) 181 KB

Begründung:

 

Wahlhelfer sind wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag

in den Wahlvorständen die Wahlhandlung leiten, betreuen, auszählen,

überwachen und das Ergebnis mitteilen.

Das Ehrenamt des Wahlhelfers darf nur aus wichtigen Gründen abgelehnt

werden. Bei den vergangenen Kommunal- und Europawahlen waren die

Wahlhelfer einen gesamten Sonntag und Montag mit ihrer Arbeit

beschäftigt.

Um diese ehrenamtliche und für die Demokratie sehr wichtige Tätigkeit

angemessener zu honorieren, ist eine maßvolle Ehrhöhung des

sogenannten „Erfrischungsgeldes“ geboten.

Derzeit wird für die ehrenamtliche Tätigkeit ein Erfrischungsgeld von 35,00

Euro pro Tag und Person ausgezahlt. Es ist auch eine Frage der

Wertschätzung der Arbeit der Wahlhelfer diesen Betrag auf 50,- € pro Tag

und Person zu erhöhen.

 

Weitere Begründung erfolgt mündlich.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'