Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:0674/2020  
Art:Anfrage (Stadtrat)  
Datum:13.03.2020  
Betreff:Schließung von Spielhallen in Mainz (ÖDP)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 174 KB Anfrage (Stadtrat) 174 KB
Dokument anzeigen: Antwort auf Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 105 KB Antwort auf Anfrage (Stadtrat) 105 KB
Dokument anzeigen: Zwischennachricht Dez. III zur Anfrage Nr. 0674 2020 Stadtrat ÖFD, Schließung von Spielhallen in Mainz Dateigrösse: 111 KB Zwischennachricht Dez. III zur Anfrage Nr. 0674 2020 Stadtrat ÖFD, Schließung von Spielhallen in Mainz 111 KB

 

In Mainz gibt es aktuell 58 Spielhallen an 30 Standorten. Das baldige Inkrafttreten des schon 2015 verschärften Glücksspielgesetzes begrüßt die Stadtratsfraktion der ÖDP daher sehr. Mit der Gesetzesverschärfung ab Juli 2021 werden zum Beispiel die Abstände von Spielhallen zu schulischen Einrichtungen vergrößert und auch der Abstand zwischen einzelnen Spielhallen selbst wird neu geregelt, um eine vermehrte Ausbreitung einzudämmen. Außerdem können Maßnahmen wie das Einführen von strengeren Werbeauflagen und strikteren Regulierungen von Öffnungszeiten ergriffen werden. Laut Experten haben die diversen Ansätze durchaus das Potential Suchtverhalten zu bekämpfen.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'