Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:1363/2019  
Art:Anfrage (Stadtrat)  
Datum:17.09.2019  
Betreff:Auszeichnung von Fahrradwegen (CDU)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 221 KB Anfrage (Stadtrat) 221 KB
Dokument anzeigen: Antwort auf Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 63 KB Antwort auf Anfrage (Stadtrat) 63 KB

Die Verwaltung hat erst vor wenigen Jahren nahezu stadtweit die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben. Die Verkehrsschilder Z237, Z241 und Z240 wurden in Zusammenhang mit dieser Maßnahme entfernt. In einigen Fällen wurde das Verkehrsschild Z239 angebracht und mit einem „Radfahrer frei“-Zusatzschild versehen. Auf dem Belag der Gehwege sind jedoch meist die aufgemalten Signalfarben und Trennlinien zur Abgrenzung der Radwege verblieben. Viele Fahrradfahrer glauben in Unkenntnis der neuen Situation, die durch das Entfernen der Schilder entstanden ist, dass sie sich nach wie vor auf Radwegen bewegen würden und die damit verbundenen Rechte hätten. Konfliktsituationen zwischen den Verkehrsteilnehmern treten daher insbesondere dort häufig auf, wo der Belag der Gehwege noch nicht angepasst wurde.

 

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'