Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Blick in den Mainzer Ratssaal
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Stadtratsfraktionen und Ratsinformationssystem
  3. Ratsinformationssystem

Ratsinformationssystem

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:0513/2018  
Art:Anfrage (Stadtrat)  
Datum:07.03.2018  
Betreff:Hilfen zur Erziehung (CDU)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 135 KB Anfrage (Stadtrat) 135 KB
Dokument anzeigen: Antwort auf Anfrage (Stadtrat) Dateigrösse: 129 KB Antwort auf Anfrage (Stadtrat) 129 KB

In der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 21. Februar 2018 wurde ausführlich die Inanspruchnahme von Jugend- und Erziehungshilfen im Kontext mit sozio- und infrastrukturellen Einflussfaktoren erörtert. Neben vielen landesweit vergleichenden Daten und Veränderungsprozessen durch eine verstärkte Aufmerksamkeit im Kontext der Kindeswohlgefährdung konnte festgestellt werden, dass zielgruppenspezifische Angebote für zwei Gruppen besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Bei Transferleistungsbeziehern und Alleinerziehenden ist die Inanspruchnahme von Hilfen besonders hoch, nämlich 55 bzw. 44 Prozent..

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'